Nicht sicher welche Natursteine Sie kaufen möchten? Benötigen sie eine große Lieferung? – Bestellen Sie ein Muster und erhalten 7% Rabatt auf den nächsten Einkauf – Einfach als Größe MUSTER wählen!



Naturstein Kalkstein: Ästhetik im Garten - Die Beitragsserie zu unseren Gesteinsarten

Geposted von Team SteinSplittKies am

Wenn Sie einen besonderen Naturstein für den Garten suchen, gefällt Ihnen vielleicht Kalkstein, der insbesondere wegen seiner natürlichen Erscheinung beliebt ist. In der Gartengestaltung kommt Kalkstein immer wieder zum Einsatz. Viele denken an Gabionen aus Kalkstein oder an die klassische Trockenmauer in Abgrenzung anderer Bereiche im Garten. Sehr elegant wirkt Kalkstein bei der Kräuterspirale oder einer Teichbegrenzung. Die Möglichkeiten sind vielfältig und vor Ihrem inneren Auge erkennen Sie vielleicht die natürliche Ästhetik, die Kalkstein mit sich bringt.

Kalkstein in Kies, Splitt oder anderen Formen hier bei uns auf www.steinsplittkies.de - Naturstein Kalkstein: Ästhetik im Garten

Kalkstein ist aufgrund seiner verschiedenen Facetten interessant. Von einem natürlichen beige bis zu bläulich schimmernden Farben präsentiert er eine natürliche Schönheit. Grundsätzlich wirkt Kalkstein dezent, ja fast zurückhaltend. Doch sobald er mit Pflanzen in Verbindung gebracht wird zeigt der Naturstein seine Kombinationsvielfalt. Selbst kleine Insekten und umherfliegende Samen lassen sich gern auf einer Trockenmauer aus Kalkstein nieder. Durch und durch einen Naturstein, der seinem Namen in jeder Form gerecht wird.

Kalkstein in seiner natürlichen Erscheinung ein Pro Faktor für den Garten! 

Kalkstein hat einen besonderen Ursprung: Er hat sich aus Sedimentgesteinen am Boden der Ozeane entwickelt. Dies erklärt, warum sich häufig fossile Rückstände in Kalksteine empfinden lassen. In Verbindung mit Calciumcarbonat sind auch Muscheln und Korallenkalk in Kalkstein zu finden. Das marine Sedimentgestein unterscheidet sich optisch je nach Herkunft. Kalkstein hat verschiedene mineralische Beimengungen, die dafür sorgen, dass er grünlich, rötlich oder gelblich braun wirkt. Hämatit ist als Mineral bekannt, das dem Kalkstein seine rötliche Färbung zu verdanken hat. Besonders ästhetisch wirkt auch der unverfälschte, weiße Kalkstein. 

Nachteile von Kalkstein im Garten 

Anders als der Naturstein Granit beispielsweise ist Kalkstein nicht so hart wie Basalt oder Granit. Er ist leicht porös, was der Nutzung als Trockenmauer oder Gabione jedoch nicht entgegen spricht. Im Gegenteil. Kaum ein Naturstein fügt sich so harmonisch in das gegebene Ambiente ein. Für den Außenbereich sollten Sie daher passenden Kalkstein verwenden, der sich als Gartenbegrenzung oder Gabione eignet. Aufgrund seiner Struktur ist es völlig normal, dass grauer Kalkstein im nassen Zustand Anthrazit farbig wirkt, während er anschließend wieder seinen natürlich grauen Zustand erhält. Er nimmt eine geringe Menge an Flüssigkeit auf und kann diese wieder abgeben. Schon deshalb eignet sich Kalkstein auch sehr gut für den Steingarten. Mediterrane Pflanzen genießen die Wärme, die der Naturstein Kalkstein ausstrahlt und in trockenen Zeiten mit Mineralien versorgt.

Pluspunkte für diesen Naturstein!

Hinsichtlich der Gartengestaltung gibt es kaum Nachteiliges über Kalkstein zu sagen. Wie schon beschrieben eignet er sich sehr gut als Trockenmauer oder Kräuterspirale. In der Gabione ist er in verschiedenen Nuancen erhältlich. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihren Garten mit diesem attraktiven Naturstein zu verschönern. Auch eine Abgrenzung am Grillplatz ist durchaus möglich. Als Belag auf dem Gartenweg lässt es sich sehr gut auf Kalkstein laufen. Er ist angenehm und hat keine scharfen Kanten oder Spitzen wie Granit. Insofern einen Kalkstein besonders gut, wenn Kinder im Garten spielen und gerne auch barfuß unterwegs sind. Seine Form- und Farbbeständigkeit ist ideal für die dauerhafte Verwendung im Außenbereich. In der Verbindung mit Licht, Pflanzen und modernen Formen erhalten Sie ein ästhetisches Ambiente.